Intime Begegnung unter Männern

Spärlich bekleidet liege ich da. Draußen ist es heiß, der Straßenlärm dringt durch das geöffnete Fenster. Er beugt sich über mich und fordert mich auf, mir mit überkreuzten Armen an meine Schultern zu fassen.

 

Dann umarmt er mich. Ich liege in seinen kräftigen Armen. Er schiebt mir seinen linken Arm unter meinen Rücken. Ich bereite mich innerlich auf diesen unvergesslichen Moment vor. "Tief einatmen" sagt er zu mir mit seiner tiefen, sonoren Stimme. Ich atme tief ein. "Und ausatmen". Ich atme aus. Er beginnt mich sanft zu wiegen. "Kracks". Die erste Rippe ist wieder dort, wo sie hingehört.

 

Ja, solche Besuche beim Osteopathen gehören auch zum Alltag eines Berufsfotografen. Und die Moral von der Geschicht: Heb allein Ronald Mc'Donald nicht!

 

Bei einem Shooting, bei dem eine ca. 2,3 m hohe Ronald Mc'Donald Figur eine Rolle gespielt hat, hatte Mann nichts besseres zu tun, als diese (in der linken Hand hielt man schließlich die Kamera) einhändig zurück zu tragen. Ein Knacksen im Brustwirbelsäulenbereich ließ bereits erahnen, dass dies nicht zu meinen besten Einfällen gezählt hatte.

 

Und das ist der Mann, der meine Wirbel und Knochen immer wieder auf die rechte Bahn zurück führt:

 

Werner Hellich,

web www.hellich.at

Abgesehen davon, dass Werner ein hervorragender Osteopath ist, empfinde ich die Termine immer wieder als ausgesprochen amüsant. Ich stelle mir jedes Mal vor, wie die Szenerie aus Sicht eines Dritten aussehen muss! :D :D :D 

 

Hinzu kommt dieses sonderbare Gefühl. Man weiß von vorhergehenden Terminen, was kommt, was einen erwartet. Wobei man ausdrücklich erwähnen muss, dass Werner ein ganz ein Feiner ist, kein Grobian oder Sadist, sondern behutsam und "knacks" gibt's nur, wenn keine sanfteren Möglichkeiten zur Behebung der Fehlstellung existieren.

 

Trotzdem ist da jedes Mal diese innere Stimme, die mir bei "Und ausatmen" zuruft: "Tu's nicht!!!". Doch in diesem Fall arbeitet die Zeit für Werner, denn irgendwann muss ich ja wieder ausatmen. :D :D :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0