Lockdown "hart" 2 - day 20 - über direkte Folgen des Lockdown, chinesische Engel und Outlander

Lockdown "hart" - Tag 20. Der letzte Tag. Das letzte Kapitel. Morgen kehren wir vorsichtig in die gelockerte Unlockerheit zurück. Heute Morgen wurde mir bewusst, dass der zweite Lockdown schwere, psychische Folgen für mich hat, denen ich mich stellen muss. Ich selbst muss mir die Frage stellen, ob mir mein Verhalten zu denken geben sollte. Das Wetter ist "bescheiden". Es ist kalt, es ist feucht, es schüttet. Das typische CKW (Couch-Knotz-Wetter). Aber selbst die Witterungsbedingungen erklären mein heutiges Verhalten nicht. Es ist unbestreitbar eine direkte Folgeerscheinung des zweiten Lockdowns. Ich habe meiner Frau heute mit meiner Kaffeetasse zugeprostet, wollte mit ihr anstoßen. Wir haben zwar beide herzhaft darüber gelacht, sie vor allem, weil sie bemerkte, dass es nicht als Schmäh gedacht, sondern mein voller Ernst war, zugleich ... bedenklich. Ebenso bedenklich wie chinesische Engel. Darum auch das heutige "Blog-Titelbild". Vor knapp drei Monaten wurde ich auf Facebook auf eine Werbung aufmerksam, bzw. besser gesagt die Werbung wurde mir ungefragt von Facebook zugespielt. Engelsflügel. Lebensgroße, realitätsgetreue Engelsflügel. Allein das "realitätsgetreu" muss zu denken geben, denn wer von uns hat schon mal einen lebenden Engel mit Flügeln in Natura gesehen? (Das Villacher Bauerngman-Christkind zählt in diesem Fall nicht!). Jedenfalls hab ich mir die Werbung näher angeschaut und gedacht, okay, warum nicht. Sehen gut aus. Sehen sogar sehr gut aus. Selbst, wenn die Qualität nicht überragend sein sollte - für ein, zwei Shootings sollte es reichen und dann haben sie ihren Zweck erfüllt. Der Preis: knappe USD 43,00 inkl. Versand - 50 % Preisnachlass - für die Adult-Edition. Bestellt, bezahlt, Bestell- und Zahlbestätigung erhalten. Oh oh. Chinesischer Verkäufer. Davon war in der Werbung keine Rede. Na ja, andererseits diese Teile werden heutzutage wahrscheinlich zum größten Teil in China hergestellt. Also erstmal abwarten.

Chinesische Engel

Die Lieferung kam dann nach eineinhalb Monaten an. Bereits als ich das "Paket" ... ein Plastiksackerl in Händen hielt, war mir klar, dass diese "Engelsflügel-Adult-Edition-Bestellung" nicht meine Erwartungen erfüllen würde, geschweige denn dem entsprechen wird, was in der Werbung abgebildet worden ist.

Wie groß sind erwachsene Chinesen? Wir reden hier von einer Engelsflügel-"Adult Edition". Mit diesen Hühnerfeder-Flügeln, die sie dir im € 1-Shop um € 0,50 nachschmeißen, kannst vielleicht einen Chihuahua in einen Pegasus umbauen, aber das war es dann auch schon! Kurzum die volle Betrugsgeschichte. Wieder was dazu gelernt. Sehe mir künftig den Verkäufer ganz genau an, sobald da was mit China oder eine Homepage ohne aussagekräftiges Impressum auftaucht, wird aus einem potentiellen Kauf nichts. Nachdem sich zum zweiten Mal in Folge heraus gestellt hat, dass der Käuferschutz bei PayPal eher ein Verkäuferschutz ist und dir eher ein Paar Engelsflügel wächst ehe du bei PayPal ein menschliches Wesen ans Telefon bekommst, habe ich über meine Kreditkartengesellschaft ein charge back veranlasst. An dieser Stelle ein ehrliches Dankeschön an Paylife. 

Outlander

Outlander. Outlander. Ouuuuuuutlaaaaander. Ouuuuuuuuuuuuuttttttttttllllllllllaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnddddddder. Ich begreife es nicht. Es ist der Moment am CKW-day, an dem ich beschließe das Couch-Ressort zu verlassen. Er ist soooo schön. Er ist sooooooooo schöööön! Dieser Jamie!!! Soll sein, ehrlich kein Problem damit. Aber worum geht's in dieser Serie überhaupt? Ja, ich bin mir schon darüber im Klaren, dass jetzt ein Großteil der Frauen, die diesen Blog-Beitrag lesen verächtlich schnaubend den Kopf schütteln und sich denken "Typisch Mann!". Schnaubt, schüttelt, denkt, ich hab kein Problem damit. Ich habe es zehn Minuten versucht, quasi geschaut, um zu schauen, ob ich mich vielleicht irre. Für die Frauen unter euch: ich wollte mir meiner Gefühle für die Serie "Outlander" im Klaren werden! Aber als dann die Szene kam, wo die Hauptdarstellerin mit ihrem Konstant-Dauerleiden-Blick zum wunderschönen Jamie sagt "Charles darf das Geld nie bekommen!" und Jamie ihr mit wild entschlossenem Blick zuhaucht "Im Verbreiten von Seuchen und Krankheiten sind wir unschlagbar!" ... genug. Aus. Schluss. Basta. Da kommt einem ja der Weihnachtskeks wieder hoch! Außerdem Charles, Geld, Krankheiten und Seuchen verbreiten ... wie heißt unser aktueller Innenminister mit Vorname? (Kleiner Tipp an die Verschwörungstheoretiker: Outlander schauen!) Fakt ist: Outlander auch weiterhin ohne mich. 

Ende des harten Lockdowns

Der Lockdown neigt sich seinem Ende zu und so auch meine tägliche Blog-Schreibarbeit. Ich habe vor, künftig wöchentlich oder alle zwei Wochen einen neuen Beitrag zu verfassen. Die Information, wenn es wieder soweit ist, gibt's dann via Facebook oder Instagram. Sollte es tatsächlich jemanden geben, der keinen Beitrag versäumen möchte, kann er/sie mir via Kontakt seine/ihre E-Mail-Adresse zukommen lassen und erhält eine kurze Info per Mail, wenn ein neuer Blog-Beitrag on air ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0